> Eine Expo schalten
EXPO - Andreas Greber, Im Schatten der Fotografie
Analoge Reflexionen Der Bildband (Verlag Scheidegger & Spiess) vereinigt drei Langzeit-Essays, die >>>


EXPO - Werkschau Bern
Dank fortlaufendem und grossem Erfolg geht die Werkschau Bern nun bereits in die vierte Runde. Der b >>>


EXPO - The Last Penan Nomads - Fotografien von Tomas Wüthrich
Die Penan leben auf der Insel Borneo im Regenwald. Sie sind ursprünglich Nomaden, die mit Blasrohr >>>


EXPO - Swiss Press Photo 19
Hafenbrand in Basel im Sommer 2018. Der Fotograf, Stefan Bohrer, macht zuerst Aufnahmen von der schw >>>


JE VENDS - Place de bureau ou studio à louer à L'Atelier Photographique
Espace créatif pour photographe professionnel ! Loin des espaces habituels de coworking “L’Atelier Photographique” est un lieu collaboratif de 185 m2. L’atelier à pignon sur rue, à deux pas du centreville de Lausanne, situé à la Rue de Genève 90. Un espace de travail en commun avec d’autres professionnels de l’image, qui unissent leurs compétences en fonction de leur envies et besoins. >>>


Berufsbild

Tätigkeitsgebiet

Fotografinnen EFZ/ Fotografen EFZ machen digitale oder analoge Aufnahmen von Objekten, Personen, Anlässen oder Orten. Sie bearbeiten und entwickeln das Bild je nach Medium (Papier, Bildschirm) und je nach Verwendungszweck (Werbung, elektronische Medien, Zeitungen, Zeitschriften etc.).

Sie arbeiten alleine oder im Team, zusammen mit den Mitarbeitenden von Kommunikationsagenturen, von Grafikateliers, Verlagen, Galerien etc. Sie erledigen auch administrative Arbeiten. Dazu gehören das Erstellen von Kostenvoranschlägen, die Rechnungsstellung, die Buchhaltung etc. Zudem setzen sie einen Teil ihrer Arbeitszeit dafür ein, um für ihre Arbeit zu werben und sie zu verbreiten.

Berufsausübung

Fotografinnen EFZ/ Fotografen EFZ üben ihren Beruf an verschiedenen Orten aus:

Im Fotostudio:

  • Sie bereiten das für die Aufnahme notwendige Material vor: Fotoapparate, Beleuchtungsmaterial, Zubehör, Computer, Filme etc.
  • Sie richten das Aufnahmeset ein, positionieren das zu fotografierende Objekt oder die zu porträtierende Person, stellen sorgfältig den Fotoapparat und die Beleuchtung ein, nutzen Zubehör, um das Sujet in Szene zu setzen, und gestalten, sofern notwendig, eine Kulisse.
  • Sie legen den Bildausschnitt fest, um die gewünschte Wirkung zu erzielen, probieren verschiedene Varianten aus, korrigieren zwecks Anpassung der Beleuchtung und der Helligkeit die Ausrichtung der Lichtquellen.
  • Sie machen digitale oder analoge Aufnahmen, übertragen sie von der Digitalkamera auf den Computer, speichern sie mithilfe einer speziellen Software und berücksichtigen dabei das Format und die gewünschte Qualität.

Ausserhalb des Fotostudios:

  • Sie machen den geeigneten Aufnahmeort/die geeigneten Aufnahmeorte ausfindig, ermitteln die Lichtbedingungen und bereiten das für den Auftrag erforderliche Material vor.
  • Sie begeben sich an den Veranstaltungsort (Sport, Politik, Kultur oder Privatveranstaltung etc.), legen den Bildausschnitt fest und wählen die Perspektive, um der Aufnahme die erwünschte Wirkung zu geben.
  • Sie erfassen die digitalen oder analogen Bilder, übertragen sie von der Digitalkamera auf den Computer, bearbeiten sie mithilfe einer speziellen Software und berücksichtigen dabei das Format und die erwünschte Qualität. Anschliessend übermitteln sie die Aufnahmen falls notwendig auf elektronischem Weg.
  • Sie ziehen Erkundigungen ein und lösen je nach Gegebenheiten administrative Probleme: verschiedene Bewilligungen, Akkreditierungen etc.

Im Labor:

Digitale Aufnahmen:

  • Sie bearbeiten die Bilder mit geeigneter Software, retuschieren Bilder, bereiten die Dateien vor oder beauftragen falls notwendig Fachpersonen mit dieser Arbeit und archivieren die Bilder.

Analoge Aufnahmen:

  • Sie entwickeln die Filme und machen Vergrösserungen (Schwarz-Weiss oder Farbfotos) oder beauftragen falls notwendig Fachpersonen mit dieser Arbeit und archivieren die Bilder.

Fotografinnen EFZ/ Fotografen EFZ zeichnen sich durch die für ihren Beruf wesentlichen Eigenschaften Aufmerksamkeit, Neugier und Kreativität aus. Sie arbeiten gewissenhaft und genau an ihren Projekten und halten sich im Umgang mit den Mitmenschen insbesondere an die üblichen Umgangsregeln. Sie halten sich an die Vorschriften betreffend Sicherheit am Arbeitsplatz und Umweltschutz, insbesondere beim Umgang mit chemischen Produkten und deren Abfallbewirtschaftung (vermeiden, vermindern, rezyklieren und fachgerecht entsorgen) sowie beim ressourceschonenden Energieeinsatz. Gegebenenfalls müssen sie ihre physische und psychische Belastbarkeit unter Beweis stellen. Fotografinnen EFZ/ Fotografen EFZ übernehmen die ihnen zufallenden Aufgaben innerhalb der Produktionskette der grafischen Branche, von der Durchführung der Aufnahme bis zu den letzten Produktionsschritten (Druck, Veröffentlichung etc.).

Bedeutung des Berufs für Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur
Im Bereich der grafischen Künste erbrachte die Schweiz schon immer Glanzleistungen. Die Fotografie kam Mitte des 19. Jahrhunderts auf und fiel in der Schweiz auf fruchtbaren Boden. So blieb die Tradition bis in die heutige Zeit erhalten und zahlreiche Fotografinnen und Fotografen konnten sich in den Bereichen Kunst, Werbung, Mode und Presse dank ihrer qualitativ hochwertigen Arbeit weltweit einen Namen machen. Mit diesem Bildungsplan sollen diese Stärken nachhaltig gesichert und die berufliche Grundbildung von Fotografinnen und Fotografen an die Gegebenheiten des 21. Jahrhunderts angepasst werden.

Bilder übermitteln Botschaften und sind heute aus der Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Fotografinnen EFZ/ Fotografen EFZ sind dank ihrem Sachverstand Garanten für einmalige professionelle Qualität, sowohl in visueller als auch in technischer Hinsicht. Ihre Fähigkeiten werden vom Markt und zahlreichen Wirtschaftsakteuren, die auf Dienstleistungen von Fotografinnen und Fotografen zurückgreifen, anerkannt und geschätzt. Im Folgenden werden einige Einsatzbereiche genannt: Werbung, Industrie, Mode, Porträtfotografie, Architektur, Landschaft, Wissenschaft, Reportage, Presse, Kunst etc.